Dienst- und Berufsunfähigkeitsversicherung

Beinahe jeder 3. Beamte scheidet vorzeitig aus dem Dienst aus. Doch nicht nur Beamte sind davon betroffen. Jeder, der im Arbeitsleben steht und einen Teil zum Familienbudget beiträgt, sollte heute ernsthaft darüber nachdenken, seine Arbeitskraft abzusichern. Die Gründe für die schwindende Arbeitskraft sind vielfältig.

Auch wenn es nur eine vorübergehende Beeinträchtigung der Gesundheit ist, verursacht durch Krankheit oder einen Unfall, kann es dramatische Folgen für die Einkommenssituation haben.

Die Sozialversicherungen, wie die gesetzliche Pflege-, Kranken- und Rentenversicherung, decken zwar bei bestimmten Personengruppen wie Arbeitnehmern einen Teil der Kosten ab. Doch bei weitem nicht alles. Außerdem genießt nicht jeder einen gesetzlichen Schutz. Hinzu kommt, dass der Staat nur Ihren Erwerb, nicht aber Ihren Beruf absichert.

Verkleinern oder schließen Sie Ihre Versorgungslücke, indem Sie mit dieser Absicherung nicht zu lange warten. Durch Krankheiten oder Unfallfolgen kann der Abschluss einer solchen Vorsorgemaßnahme erschwert oder verwehrt werden. Hinzu kommt, dass mit steigendem Alter auch die Einstiegsprämien steigen.

Zur Anfrage